Was geschieht, wenn Sie zu einer Spende aufgerufen werden?

Was geschieht, wenn zwischen Ihren Stammzellen und den Stammzellen eines Patienten ein Match festgestellt wird? Dann setzen wir uns unverzüglich in Verbindung mit Ihnen. Wir prüfen, ob Sie immer noch zu einer Spende bereit sind und begleiten Sie dann bis zur Spende. Wir sind auch im Anschluss für Sie da.

1. Ihre Zustimmung

Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung und fragen, ob Sie immer noch Kandidat sein möchten.

2. Zusätzliche Kontrollen

Wir nehmen zur Kontrolle wieder Blut ab. Wenn alles in Ordnung ist, vereinbaren wir einen Termin für die Stammzellenspende und beginnen mit der Vorbereitung.

3. Die Vorbereitung auf die Stammzellenspende

Mindestens drei Wochen vor der Stammzellenentnahme unterziehen wir Sie einer vollständigen medizinischen Untersuchung, bei der u.a. auch Ihre Lungen geröntgt werden.

In den letzten fünf Tagen vor der Entnahme erhalten Sie täglich zwei Injektionen mit Wachstumsfaktoren. Diese bewirken, dass Ihre Stammzellen aus Ihrem Blut „geerntet“ werden können. In den meisten Fällen vertragen die Spender die Injektionen gut. Nur ab und zu treten grippeähnliche Symptome auf.

4. Die Spende

Die Spende erfolgt in einem Krankenhaus. Wir nehmen Blut aus einer Ader ab, entnehmen daraus die Stammzellen und führen das Blut über eine andere Ader wieder Ihrem Körper zu. Das ist schmerzlos. Die gesamte Prozedur dauert ungefähr vier Stunden.  

5. Die Transplantation

Im Anschluss erhält der Patient Ihre Stammzellen und kann dank Ihrer Stammzellen gerettet werden.  

6. Bleibendes Follow-up

Wir nehmen eine Woche, einen Monat, ein Jahr und fünf Jahre nach der Spende einen medizinischen Check durch um zu untersuchen, ob Sie körperlich wieder völlig hergestellt sind. 

 

 

×

      This website requires cookies. Please accept or refuse these cookies first.
      For more info about our cookies, please read our cookies policy.