Was sind Stammzellen?

Eine Stammzelle ist eine Zelle, die die Fähigkeit besitzt, alle Zelltypen des Körpers zu bilden. Die Stammzelle ist zuständig für die Entstehung und Entwicklung von lebenden Organismen. Sie sorgt auch für die „Erneuerung“ bestimmter Zellen in unserem Körper, die nur eine kurze Lebensdauer haben. 

Professor Zachée erklärt

Eine Stammzelle ist eine Zelle, die die Fähigkeit besitzt, sich in einen anderen Zelltyp zu verändern (differenzieren). Wir unterscheiden vier Typen von Stammzellen. Je nach ihrem Typ verfügt die Stammzelle über mehr oder weniger Möglichkeiten zur Bildung verschiedener Zelltypen. Die am besten bekannte Stammzelle ist die multipotente Stammzelle.

Totipotente Stammzellen

Bei der Verschmelzung einer Samenzelle mit einer Eizelle entsteht eine Zygote. Eine Zygote ist ein Beispiel für eine totipotente Stammzelle. Die totipotente Stammzelle ist in der Lage, um sich (in der richtigen Umgebung) zu einem vollständigen Organismus zu entwickeln. Ein Embryo besteht in erster Linie nur aus totipotenten Stammzellen. In einem späteren Stadium spezialisieren sich diese und bilden Zellen mit jeweils eigenen Funktionen. Diese spezialisierten Zellen können im Anschluss keine anderen Funktionen mehr erfüllen und auch keinen Rückschritt in ihrer Entwicklung machen, um wieder Stammzellen zu bilden.

Pluripotente Stammzellen

Pluripotente Stammzellen können sich zu Zellen aller drei Keimblätter eines Embryos differenzieren. Diese Stammzellen können auf verschiedene Art gewonnen werden: von Embryonen, von Föten, mit therapeutischem Klonen oder indem differenzierte Zellen zurückprogrammiert werden in induced Pluripotent stem cells (iPSC's).

Multipotente Stammzellen

Multipotente Stammzellen sind Zellen, die sich zu einer begrenzten Anzahl von Zelltypen entwickeln können. Die meisten multipotenten Stammzellen sind adulte Stammzellen (adult stem cells oder AS). Eine adulte Stammzelle ist eine noch nicht differenzierte oder eine nicht spezialisierte Zelle, die nach der Geburt in einem spezialisierten Gewebe von einem Organismus vorkommt. Sie ist im Körper für die Erneuerung bestimmter Zellen mit einer kurzen Lebensdauer erforderlich. Ein Beispiel sind hämatopoetische Stammzellen, die für die Bildung von roten Blutkörperchen, weißen Blutkörperchen und Blutblättchen zuständig sind. Hämatopoëtische Stammzellen sind im Knochenmark, im Blut und in der Nabelschnur zu finden.

Unipotente Stammzellen

Unipotente Stammzellen besitzen die Fähigkeit, um einen anderen, genau bestimmten differenzierten Zelltyp zu bilden.

×

      This website requires cookies. Please accept or refuse these cookies first.
      For more info about our cookies, please read our cookies policy.